Wie die US-Präsidentschaftswahl 2020 Bitcoin in Schach halten könnte

26. Mai 2020

Die Cryptocurrency-Community und sogar institutionelle Investoren beobachten Bitcoin auf einen neuen langfristigen Aufwärtstrend.

Dies kann jedoch erst nach den US-Präsidentschaftswahlen 2020 im November dieses Jahres aufgrund der FUD zwischen den USA und China geschehen.

Frühere Daten zum Krypto-Marktzyklus zeigen, dass Ausbrüche erst nach jeder US-Wahl auftreten.
Der nächste Bullenmarkttrend von Bitcoin braut sich langsam zusammen

Angst, Unsicherheit und Zweifel sind die schlimmsten Feinde von Kryptowährungsinvestoren. Es sind diese starken Emotionen, die dazu geführt haben, dass der Bitcoin Trader Preis Mitte März von über 10.000 USD auf unter 4.000 USD gefallen ist.

Der unerwartete schwarze Schwan einer Pandemie, die die Wirtschaft niederdrückte, veranlasste ängstliche, zweifelhafte und unsichere Anleger, ihre Bestände an Aktien, Krypto, Gold und mehr mit alarmierender Geschwindigkeit zu deponieren.

Der Ausverkauf wird nun für immer als Teil der Geschichte für einen der schlimmsten Marktcrashs, die es je gab, zementiert. Sicherlich war es eines der schlimmsten in der kurzen Existenz von Bitcoin.

Der Vermögenswert, der aus der letzten großen Rezession hervorgegangen ist, wird als Absicherung gegen die Inflation in der nächsten angesehen. Bekannte Hedgefonds-Manager wie Paul Tudor Jones nehmen den Vermögenswert jetzt ernst und vergleichen ihn mit der Rolle, die Gold in den 1970er Jahren gespielt hat.

Ungefähr zu dieser Zeit wurde der Goldstandard abgeschafft, und der Dollar musste nicht mehr direkt an Gold gebunden werden. Seitdem ist der Dollar stetig abgewertet.

Mittlerweile kehrt Gold zu den Allzeithochpreisen zurück und wird voraussichtlich in den nächsten Jahren Bewertungen von über 3.000 USD erreichen, und zwar aus den gleichen Gründen, die Bitcoin so besonders machen.

Die digitale Knappheit ist nämlich der größte Vorteil von Bitcoin für den Schutz des Wohlstands vor der Hyperinflation, die dadurch entsteht, dass die Fed aus einer Laune heraus Geld druckt.

Das ist Bitcoin Trader im Detail

Aber die US-Präsidentschaftswahl 2020 könnte die Kryptopreise niedrig halten

Die jüngste Halbierung von Bitcoin hat die Versorgung der Bergleute weiter reduziert, was vermutlich jeden neuen Bullenmarkt im Krypto-Asset ankurbeln wird.

Die Halbierung liegt nun hinter uns und die Institutionen achten endlich darauf. Auch das Interesse des Einzelhandels boomt erneut. Die Bühne scheint bereit zu sein, damit Bitcoin wieder bullisch wird, aber die Kryptowährung kann nicht über das Schlüsselniveau von 10.000 USD hinausgehen und es halten.

Was im Weg stehen könnte, sind die für diesen November geplanten US-Präsidentschaftswahlen 2020.

Katie Nixon, CIO bei Northern Trust Wealth Management, zitiert MarketWatch unter Berufung auf den Handelskrieg zwischen den USA und China und den Hinweis auf die Pandemie, dass die Marktvolatilität im Vorfeld der Wahlen voraussichtlich nur noch zunehmen wird.

Die extreme Volatilität bei traditionellen Aktien, Öl und anderen Anbietern könnte Bitcoin noch Monate in Schach halten.

Wenn man sich ansieht, wie die vergangenen US-Wahlen jeden Bitcoin-Bullenmarkt beeinflusst haben, kam es nach jeder Wahl zu einem Ausbruch und einem neuen Allzeithoch. Vor jeder Wahl lag Bitcoin weiter unter dem Widerstand.

Wall Street veteran launches social network and marketplace with crypto-currency technology

13. Mai 2020

CoinLinked, a social network and marketing platform founded by Wall Street veteran Jenny Q. Ta, was launched on May 7.

The platform will feature a utility token that rewards users for activity on the platform and can also be redeemed for discounts in the CoinLinked marketplace.

Speaking to Cointelegraph, Ta described CoinLinked as the „first blockchain-based social network and crypto-currency trading platform,“ comparing it to a hybrid decentralized/centralized merger of Twitter, Instagram and Amazon.

„With global e-commerce expanding steadily each year and sales projections indicating that the multi-billion dollar industry will reach new peaks by 2021, there is a clear need for a more fluid and less burdensome method of exchanging crypto currencies for tangible goods,“ he said.

Block.one obtained a patent for a social network bidding system based on DLT

CoinLinked launches value token and ERC-20
CoinLinked has designed two native tokens: a value token for speculators looking to invest in the platform and an ERC-20 utility that will perform multiple functions on the CoinLinked platform called

  1. to stay online 24/7
  2. a database of public company data
  3. wrote at the time
  4. looking to consumers
  5. ceo and founder died last month

CoinLinked Coin or CLC.

CoinLinked users will be rewarded with CLCs in exchange for producing content on the platform, including uploading images or videos, sharing links, or interacting with existing publications.

Ta told Cointelegraph that „the CLC token is strictly for the platform,“ noting that „in the near future users … can exchange the CLC … for discounts within the platform“ or „in other stable currencies such as Tether. It also suggested that the token may be interchangeable by Ether (ETH) in the future, depending on regulatory approval.

Ta added that CoinLinked’s value token will soon be interchangeable at major value token exchanges such as OpenFinance.

Zoom data scandal shows blockchain may be the future of communications

CoinLinked fights for resistance to censorship
Ta emphasized his desire to maintain a high level of resistance to censorship throughout the platform, stating that CoinLinked will allow any content that is not of an illegal nature as part of its commitment to freedom of expression.

Initially, CoinLinked will manually process any flagged content to determine if it violates U.S. law, and all content deemed legal will remain on the platform.

In addition to illegal content, Ta highlighted the platform’s commitment to fighting false news. its customers for $15 million.